Main Content

Article Content

Pixel × Wolle + Papier = Typeknitting

 

Im Verlag Hermann Schmidt ist gerade mein Buch erschienen: »Pixel, Patch und Pattern – Typeknitting«, ein Destillat einiger Projekte, die das Medium Stricken auf Schrift angewendet haben. Ausgangspunkt sind die vielen strukturellen Parallelen zwischen Stricktechnik und Schriftgestaltung (zwischen analoger Programmierung und digitalem Handwerk). Das Buch bietet einen eigenen methodischen Zugang zum Medium Stricken, das oft eher im Privaten stattfindet, aber auch Grassroots-artig große Öffentlichkeit finden kann, wie beim »Women’s March on Washington« oder als urbane Intervention im »Guerilla Knitting«.

Typeknitting ist ein methodisches Plug-In für das Stricken von Schrift, vom klassischen maschenbasierten Stricken bis zum modularen Patchworkstricken. Enhalten sind systematische Anleitungen für verschiedene Typo-Strickmethoden und Vorlagen für Kissen, Handschuhe, Mützen und Pullover. Als Grafikressourcen haben internationale Typefoundries wie Bold Monday, Emigre, Lineto, Nouvelle Noire, Typecuts und Typotheque 32 strickbare Musteralphabete beigesteuert.

Das Buch befindet sich beim Verlag Hermann Schmidt in interessanter Gesellschaft, das Thema Typografie und Schrift wird hier vielseitig beleuchtet: mit ernsthafter Fachliteratur wie ‎»Lesetypographie«, von den Grafik-Virtuosen Stefan Sagmeister & Jessica Walsh oder mit experimentellen Publikationen wie »Digitale Keilschrift«. Ich bin gespannt, welchen Teil der Leserschaft es zum Faden greifen läßt.

Mehr Infos auf der Seite vom Verlag Hermann Schmidt